Kurzreviews: Küss den Frosch, Tintenherz, (Traum)Job gesucht, Die Frau des Zeitreisenden, Männerherzen, The Road

Reviews:

~ Küss den Frosch (DVD)
~ Tintenherz (DVD)
~ (Traum)Job gesucht (DVD)
~ Die Frau des Zeitreisenden (DVD)
~ Männerherzen (DVD)
~ The Road (DVD)

Küss den Frosch

Vor Küss den Frosch hatte ich bis dato immer ein bisschen Angst. Dieses Disney Revival war mir ein wenig Suspekt. Und irgendwie hatte ich mit meiner Befürchtung ja recht.
Klar, es ist schön, dass wieder gezeichnet wurde. Und es sind ja auch typische Disney Elemente vorhanden. Ich mag zum Beispiel Mr. Glühwürmchen und Mr. Alligator sehr gern.
Warum aber musste die Geschichte nach New Orleans oder wo auch immer verfrachtet werden? Nur, damit man mal andersfarbige Menschen nehmen kann? Zudem wurde auch ein kleines bisschen falsche Werte vermittelt (Warum arbeiten, wenn man einfach in den Tag leben kann, man findet dann doch seinen reichen Prinzen, man braucht, vor allem als Frau, also keine Träume und keinen Ehrgeiz zu besitzen).
Nun, ich fand ihn nicht ganz so spannend, die Songs waren zu wenig catchy.
Ich habe Hoffnungen auf Rapunzel, den habe ich nämlich immernoch nicht gesehen.

Leihen bei LoveFilm oder kaufen bei Amazon.

______________________________________________________________________

Tintenherz

Mit: Brendan Fraser, Eliza Bennett, Paul Bettany, Helen Mirren, Andy Serkis, Jim Broadbent

Das Buch Tintenherz war mir ein wenig zu langatmig, es ist kaum was passiert, es brauchte ewig zum ankurbeln und irgendwie war es dann doch nicht so spannend. Klar, es gibt noch andere Teile, aber irgendwie fand ich alle so random.
Genauso ist auch der Film, wenn nicht sogar noch tausend Mal schlechter. Trotz der guten Besetzung failt der Film auf voller Linie.
Die Figuren hetzen da von einem Punkt zum nächsten, da natürlich auch nichts ausgelassen werden darf. Aber man kommt als Zuschauer überhaupt nicht hinterher, man kommt an die Figuren nicht ran. Es wirkt alles nur meh.
Und das Ende, das große Highlight, ist so lächerlich, dass man sich dann echt freut, dass es vorbei ist.
Also lieber das Buch lesen.

Leihen bei LoveFilm oder kaufen bei Amazon.

———————————————————

(Traum)job gesucht

Mit: Alexis Bledl, Michael Keaton, Jane Lynch, Bobby Coleman

Bei (Traum)job gesucht geht es natürlich darum, dass die gute Alexis Bledl ihren Traumjob bekommt. Sie hat nämlich einen Plan. Sie will immer gute Noten bekommen, damit sie DEN Job ihres Lebens bekommt. Alles läuft auch genauso, wie sie es Jahre lang auf ihrem Computer geplant hat, jedoch gibt es jemanden, der einfach bessere Kontakte hat und ihr den Job vor der Nase wegschnappt.
Nun steckt sie in der Breduille wieder zuhause wohnen zu müssen, bei ihrer sehr sehr komischen Familie. Und sie ist arbeitslos.
Außerdem ist ihr bester Freund in sie verliebt, was sie natürlich erst total kalt lässt. Sie verliebt sich dann eher in den schnieken Nachbarn, dessen Katze von ihrem Vater überfahren wird. Nebenbei will der kleine Bruder noch eine Seifenkiste für sein Seifenkistenrennen gebaut bekommen, aber der Vater ist ziemlich verwirrt.
Alles in allem glaube ich, dass in diesen Film so viele Aspekte gesteckt wurden und die Macher nur einen Titel brauchten. Es geht irgendwie gar nicht darum den Traumjob zu finden, nur so ganz nebenbei. Es geht wie immer um die Liebe und das man ja für die Liebe sogar alles sein lassen muss und sein Leben umkrempelt weil dann gewiss immer alles besser wird. Jaha.

Am komischsten ist es jedoch, dass Jane Lynch die Mutter spielt und zwar immer böse guckt, aber eigentlich ein guter Mensch ist. Das verwirrt extrem.

Leihen bei LoveFilm oder kaufen bei Amazon.

______________________________________________________________________

Die Frau des Zeitreisenden

Mit: Eric Bana, Rachel McAdams

Ein kleines Mädchen trifft einen nackten Mann im Wald.
Das klingt wie eine sehr gruselige Geschichte. Aber nein, hier ist es der Beginn einer sehr großen Liebe. Denn der Mann ist ein Zeitreisender, der zuerst durch die Zeit reist, als er und seine Mutter in einen Autounfall verwickelt werden, wodurch er natürlich überlebt.
Dass eine Beziehung mit einem Zeitreisenden totaler Unfug ist und einfach nicht gut gehen KANN, das kommt dem kleinen Mädchen scheinbar nicht in den Kopf.
Die Geschichte ist sehr vorhersehbar, jeder Punkt kann vorausgesehen werden, als wären wir in der Zukunft gewesen. Nichts kommt überraschend. Leider.
Ja, ich habe das Buch gelesen und fand es weitaus besser als den Film. Keine Ahnung wieso. Vielleicht war ich damals noch zu jung und weiß es jetzt besser.
Berührt hat der Film mich trotzdem, aber eben nicht vollkommen mitgezerrt, schade eigentlich.

Leihen bei LoveFilm oder kaufen bei Amazon.

______________________________________________________________________

Männerherzen

Mit: Til Schweiger, Christian Ulmen, Jana Pallaske, Florian David Fitz, Nadja Uhl

Ich schaue ja sonst keine deutschen Filme, aber ganz ganz selten, komme ich doch in die Lage, einen einfach sehen zu “Müssen”. Dieses Mal war es wegen Florian David Fitz.

Männerherzen erzählt die Geschichte von ein paar verschiedenen Männern. Da wäre zum einen der erfolgreiche Produzent, der einen ziemlichen Spinner an der Backe hat, der plötzlich bei ihm einziehen will. Im Laufe der Geschichte verändert sich aber seine Sichtweise, der Spinner ist sein Freund und er will nicht mit mit jeder dummen Blondine ins Bett. Sondern seine Jugendliebe. So kanns gehen.
Dann hätten wir noch den Verlobten, der sein ganzes Leben geplant hat bis zum äußersten, doch dann macht er einen kleinen Fehler und alles fällt in sich zusammen.
Es gibt noch den Schlägertypen, der eigentlich nur will, dass sein Junge gut aufwächst, seine Frau will sich aber von ihm trennen und lernt jemand neuen kennen. Und den Kerl, der seine Freundin, die schwanger ist, davon überzeugen möchte, dass er es schafft, für sie da zu sein.

Natürlich sind alle Geschichten irgendwie miteinander verstrickt und sei es nur, dass alle Männer ins gleiche Fitnessstudio gehen.
An sich ist der Film nichts Besonderes, aber mal ganz niedlich. Und oh Wunder, der typisch derbe Humor wird gott sei dank mal außen vor gelassen.

Teil 2 kommt bald in die Kinos und wird natürlich nur wegen dem Herrn Fitz angesehen. Viel erwarte ich natürlich nicht ;)

Leihen bei LoveFilm oder kaufen bei Amazon.

______________________________________________________________________

The Road

Mit: Viggo Mortensen, Charlize Theron, Robert Duvall, Guy Pearce

Als ich den Trailer für The Road sah, dachte ich eigentlich, er wäre gut. Er sah gut aus. Doch beim schauen stellte ich schon fest: was für ein langweiliger Mist.
Also na gut, seien wir nicht so hart. Er war ganz okay, er hatte nur keine Story.
Ein Mann und eine Frau sind ganz glücklich miteinander, bis auf einmal die Apokalypse kommt. Sie verschanzen sich in ihrem Haus. Die Frau ist natürlich schwanger und bekommt ihr Kind im Haus. Irgendwann dreht die Frau durch und geht einfach in den Winter hinaus um zu sterben. Der Vater wandert dann sinnloserweise mit dem Sohn gen Süden, weil es da… keine Ahnung was geben soll. Am Ende stirbt jedoch der Vater und der Junge wird von anderen netten Menschen mitgenommen.
Tragische Geschichte, wirklich. Aber ich hab wohl den Sinn nicht so kapiert :/

Leihen bei LoveFilm und kaufen bei Amazon.