Sherlock Holmes – Review

And Again. Eine Sherlock Holmes Verfilmung.
War ja nur eine Frage der Zeit, bis sie diesen Stoff wieder vorkramten, oder?
Aber urteilen wir nicht zu schnell.

Ich persönlich kenne nur die Version mit Jeremy Brett als Holmes. Ich hatte diesediese DVD Version. Allerdings muss ich dazu sagen, dass sie mir überhaupt nicht gefallen hat. Es war einfach nichts für mich. Es war langweilig. Schade.

Nun zum neuen Holmes.

Robert Downey Jr. als Holmes war erst etwas gewöhnungsbedürftig. Und Jude Law dazu als Watson noch viel mehr. Zumal in anderen Verfilmungen der Watson immer ALT war. Und ich ihn mich beim Lesen einige Holmes Geschichten auch immer alt vorgestellt habe.
Nun, dies war verwirrend.

Kurz zur Story:
Lord Blackwood macht böse Sachen mit Schwarzer Magie (so scheint es) und will damit die Weltherrschaft an sich reissen. Holmes will/muss das natürlich verhindern.
Das ist so ziemlich alles.

Ihr könnt euch den Trailer hier ansehen.
Außerdem könnt ihr auf der Seite den Soundtrack hören. Der eigentlich wundervoll ist, zumindest das Holmes Theme. Wurde ja auch von Hans Zimmer gezimmert. Hihi.
Kaufen könnt ihr den Soundtrack übrigens hier.

Nun, ich mochte den Film. Ich mochte dei Anfangssequenz (Gänsehaut!) und ich mochte die Credits auch sehr. Ich mochte die Bullettime Einlagen, ich mochte Robert Downey Jr. und ich mochte sogar Jude Law. Ich mochte selbst Rachel McAdams! Und die mag ich eigtl nicht so.
Allerdings (und dies ist als ABER zu verstehen) hat dieser Holmes sogut wie NICHTS mit dem Holmes gemeinsam, den wir von Arthur Conan Doyle kennen. Außer dem Namen. Es ist kein typischer Holmes. Es ist eher ein Downey Jr. Holmes. Ein moderner, neuartiger Holmes. In einem fein gerenderten London, dessen Hauptattraktion, die Tower Bridge, erst gebaut wird.
Das muss aber nicht schlecht sein. Ich fand es okay so. Man kann es mögen, wenn man nicht zu sehr davon überzeugt ist, dass alles was den Namen “Holmes” und “Watson” trägt auch zwingend so sein muss wie Doyle es beschrieb.
Man kann auch durchaus diese Art mögen.

Ich glaube einfach, hätte Guy Ritchie die Action weggelassen, dann wäre der Film genauso langeweilig geworden, wie die alten Holmes Filme.
Wahrscheinlich gibt es deswegen keine altbekannte Story. Obwohl sogar gegen Ende Moriarty erwähnt wird! Was natürlich auf einen zweiten Teil hinweist.

Ich war total begeistert im Kino. Mittlerweile bin ich aber etwas hin und her gerissen. Vor allem von der Idee eines “zweiten” Teils. Natürlich gibt es sehr sehr viele Holmes Geschichten. Und auch immer eine Vielzahl von Filmen dazu. Aber heutzutage werden wirklich gute Filme doch ausgeschlachtet und die Sequels dann immer von Laien als “Teil 2” dargestellt. Selbst wenn es überhaupt nicht so ist. Mich persönlich nervt das. Dummes Beispiel: New Moon als zweiten Teil von Twilight darzustellen. Ist er nicht. Es ist die legitime Fortsetzung. Wie auch in der Buchform. Njach.

Um zu Holmes zurückzukommen. Es ist leichte Kost mit viel Action und vor allem mit viel Humor! Leute, die Doyle nie gelesen haben, werden vor allem ihren Spaß daran finden, allerdings auch ein falsches Bild vom wahren Holmes bekommen.
Ich mag sowohl den echten Holmes als auch den Downey Jr. Holmes. Er spielt diese Rolle einfach wunderbar. Dieser Charme erfasst einen einfach komplett und lässt nicht mehr los.
Jude Law dagegen hatte leider nur wenig Spielraum. Er war in manchen Szenen “einfach nur dabei”, hatte keine wirkliche Funktion. Bsp: Die Szene am Dock mit dem Schiff. Wozu war Watson da? Nur um Holmes am Ende zu “retten”? Es ist schade, denn ich glaube, Jude Law könnte das wirklich gut. Hoffen wir, dass er im nächsten Film einfach mehr zum arbeiten bekommt.
Was ich noch loben muss: die Chemie zwischen Holmes und Watson. Es war wirklich kaum zu übersehen. Ich verstehe nun die ganzen Leute im “Fandom”, die sagen, sie “shippen” die beiden. Vielleicht war es etwas zu überdreht, aber ich fand es einfach herzallerliebst wie Holmes versucht die Beziehung von Watson zu sabotieren, einfach weil er ihn vermisst. Er ist nunmal sein Partner und daran wird sich nichts ändern, auch wenn Watson heiratet. Aber die Blicke die manchmal durch die Gegend flogen.. uhh.

So, genug rant.
Natürlich könnt ihr den guten Holmes schon vorbestellen, auf DVDund Blu-ray.