Halloween Filme – meine 6 Lieblings-Gruselfilme

Wie ich drüben auf Nepheliad schon erzählte, ist Halloween eine besondere Zeit für mich. Da ich aber kein Party-Mensch bin, sitze ich lieber Zuhause und schaue mir meine Lieblingsgruselfilme an.

Als ich das erste Mal Das Geisterschloss sah, mit 12 ungefähr, war das mein erster Horrorfilm. Ich war allein Zuhause (und wir wohnten in einer Gegend ohne Nachbarn), saß unter einer Decke mit dem Finger immer auf der Stopptaste für den Videorecorder, falls es zu gruselig werden würde. (Unser Haus hatte die Angewohnheit, bei Wind sehr gruselige Geräusche zu machen :D) Es war thrilling! So entstand meine Liebe für Horrorfilme.

Bald aber merkte ich, dass unter „Horror“ auch „Splatter“ und „Gore“ fielen, und das gefiel mir gar nicht. Ich mochte es, mich zu gruseln und das Adrenalin zu spüren. Ich mochte Filme, die mysteriös waren, nicht, wo einfach nur ein Mörder hinterherrennt. (Ich war auch großer Scream Fan und Scream 4 ist so genial! Aber für mich gehört Scream nicht in diese Sparte von Horrorfilmen, oder sagen wir mal, Gruselfilme.)

Für dieses Halloween habe ich mir mal eine Liste gemacht, mit meinen liebsten Gruselfilmen, oder Filmen, die für mich zu Halloween dazu gehören. Dabei ist die Liste auf gar keinen Fall fertig. Hexen Hexen fällt mir da noch ein, oder aber eben Scream, oder Zimmer 1408, oder Gothica. Alles sehr tolle Filme. Und wie ich merke, alles etwas älter. Das liegt daran, dass ich, je älter ich werde, immer mehr Angst bekomme. Oder werden die Filme schlechter? Der aktuellste Gruselfilm, der mir einfällt, den ich gut fand, ist A Ghost Story. Wobei der eher andere Ängste hervorruft. (Aber das Cover! So hübsch! Und die Musik ist klasse.)

Nun aber zu meiner Liste:

Casper

Fangen wir mit dem harmlosesten Film an. Casper war ganz groß in meiner Kindheit. Der Film war super und ich kann mich erinnern, dass ich einen ziemlichen Crush auf Casper hatte, sowohl in Geistform, als auch in seiner menschlichen Form.(Gerade nachgeschaut, wer den spielte: Devon Sawa. Kein Wunder, den fand ich später auch nochmal toll, bei Final Destination 1) Wobei er als Geist immer noch kindlicher rüberkam. Ich kann mich auch erinnern, dass es in den ganzen Kellogspackungen dann immer Sticker von Casper gab, und zwar so ganz große und die leuchteten. Ich hatte super viele davon und konnte immer tauschen, hach, good times. So im Nachhinein wundere ich mich, wie viele Filme Christina Ricci damals so gemacht hat. Ich nehme mir fest vor, Casper dieses Halloween mal wieder zu sehen.

Nightmare Before Christmas

Man kann sich streiten, ob Nightmare Before Christmas ein Halloween- oder ein Weihnachtsfilm ist. Ich gucke ihn einfach zweimal im Jahr! Für mich gehört er dennoch auch in die Halloween-Liste. Schließlich geht es um Halloween Town und um den Pumpkin King! Und Weihnachtsfilme sollten ja immer irgendwie so ein warmes Gefühl auslösen. NBC macht das auch, aber es hat auch viele schaurige und gruselige Sachen und deswegen ist es für mich eher ein Halloweenfilm. Sorry guys! Ich sah NBC das erste Mal mit sehr jungen Jahren und war sofort begeistert. Ich malte dann Jack Skellington auf eine recht akkurate Weise und war so stolz. Ich war großer Fan seitdem. Erst später lernte ich, dass der Film von Tim Burton und in Stop Motion Technik gemacht worden war. (Auch wenn Burton nicht der Regisseur war, I know.) Das weckte in mir den Wunsch selbst Filme zu machen. Danke NBC! Denn dieser Wunsch ist nie erloschen. NBC hat also einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen.

The Village

Ahh, ein Shyamalan der frühen Stunde darf hier natürlich nicht fehlen. Auch wenn The Village für viele schon auf dem absteigenden Ast zu verzeichnen ist. Ich sah den Film im Kino und war endlos begeistert (Ich sah am gleichen Tag auch Butterfly Effect im Kino und war ebenfalls sehr begeistert). The Village passt einfach, weil es einen super guten Twist hat (Spoiler! Haha, nein, ich verrate nix.), ein Setting, dass nicht der modernen Welt entspricht und Gruselmomente. Das Mysteriöse des Films macht ihn sehenswert. Außerdem die Musik. Also, ich freue mich, den Film noch einmal zu sehen, nach all den Jahren (ich sah ihn dann, glaube ich, noch einmal auf DVD). Das wird ein Fest!

The Others

Ahh, The Others. Ich sah ihn irgendwann auf DVD das erste Mal und war so geschockt. Später sah ich ihn noch einmal und fand ihn so unglaublich gut. Weil dieser Film das Gruseln genau richtig macht. Ein altes Haus, mysteriöse Vorkomnisse, Geister… Alles was mein Halloweenherz so begehrt. Und ich finde, dass Nicole Kidman richtig gut in diese Rolle und auch in diese Zeit passt. Ich bekomme jetzt schon Gänsehaut, wenn ich an den Film denke und freue mich riesig, ihn nochmal zu sehen.

Die Frau in Schwarz

Speaking of Geister und Gruseln. Die Frau in Schwarz, der einzige relativ Aktuelle Film der Liste, hat genau das alles. Ein einsames Haus, Geister, und seeeeeeehr gruselige Szenen. Das war außerdem der erste Film nach Harry Potter, den ich mit Daniel Radcliffe sah. Wir saßen zu dritt im Kino (bei einer Nachmittagsvorstellung. Ich hätte es nicht geschafft Abends im Dunkeln nach Hause zu gehen.) und schrieen immer wieder „Nein Harry! Geh da nicht rein!“ oder „WIESO?! Nimm doch wenigstens eine Axt mit!“. Haha. Es war gut. Ich weiß noch, wie ich erst ganz entspannt im Kinosessel saß und mit voranschreitendem Film immer mehr zusammen kauerte und mich hinter meiner Jacke versteckte. Genau wie meine Freundinnen. Herrlich! Den zweiten Teil sah ich übrigens noch nicht, da ich, wenn ich das Ende eines Filmes sehr gut finde, nicht glaube, dass ein zweiter Teil noch gut werden kann.
Ich glaube, ich muss den Film tagsüber gucken, da ich sonst zu viel Angst haben würde. Denn er hat genau die Gruselmomente, die ich mir wünsche in einem Halloweenfilm. Übrigens: Mein volles Review zu „Die Frau in Schwarz“.

Sleepy Hollow

Der zweite Tim Burton Film auf der Liste ist natürlich Sleepy Hollow! Ich sah ihn wirklich schon oft und immer wieder finde ich ihn grandios. Auch wenn ich mittlerweile Johnny Depp nicht mehr mag, war er doch damals einer meiner liebsten Schauspieler. In all den Tim Burton Filme der Neunziger und frühen Zweitausender. (Es nahm leider rapide ab, ab Alice im Wunderland. Obwohl ich da die Premiere in London besuchte :D und scheinbar noch begeistert war.) Sleepy Hollow hat alles was ich mir wünsche: Neuengland im Herbst, überall Nebel, gruselige Gestalten, altertümlich, Sagen und Mythen, ein Mysterium was aufgeklärt werden will, geistliche Erscheinungen und ach! Einfach _der_ Halloweenfilm schlechthin. Ich freue mich drauf!

So, das sind meine 6 Lieblings-Gruselfilme, die ich mir auch dieses Jahr im Oktober ansehen werde. Habt ihr noch Tipps für mich? Ihr wisst ja nun ungefähr, was ich so mag. Vielleicht hab ich den ein oder anderen richtig guten Gruselfilm noch gar nicht gesehen. Schreibt mir auf Twitter @ipeluche!

Happy Halloween!

*Links sind teilweise Affiliate Links.