American Hustle – Wo Frauen nur Deko sind

American Hustle hat irgendwie eine sehr undurchsichtige Geschichte, zumindest fällt es einem schwer da durchzublicken. Vielleicht auch, weil das ganze ein bisschen arg langweilig ist. Es geht halt um Geld und Machenschaften hinterm Rücken von Leuten. Doch irgendwie ist das nicht so interessant aufgezogen, wie zum Beispiel bei Wolf of Wallstreet. Der einzige Punkt, wieso man überhaupt weiterguckt, sind die Schauspieler. Die machen das interessant. Und vor allem Jennifer Lawrence, die mit ihrer absurden Rolle das ganze langweilige Gelaber ein bisschen auflockert und lustig macht. Jaja, man sieht ständig Amy Adams Ausschnitt, aber mal ehrlich, so interessant ist der ja nun wirklich nicht. Da schaue ich mir lieber Jennifer an.

Warum also 3 von 5 Punkten? Nun, er war ja nicht vollkommen schlecht und sicherlich wäre er besser im Original gewesen. Aber irgendwie hat er mich nicht mitgerissen, war dafür ein bisschen zu lang, verwirrte mich. Plötzlich war der CIA Agent einer von den „bösen“ und auch dieses Liebesdreieck nervte mich ziemlich. Und dann war die olle Amy Adams auch noch jemand total anderes. Oh man.

Leider wusste ich aber auch schon beim Trailer, dass mich der Film nicht umhauen würde. Die Schauspieler haben mich dann aber doch hingezogen – ja und die Oscar Nominierungen. Ja, die Transformation von Christian Bale ist erstaunlich und seine Haare wirklich hilarious. Bradley Cooper spielt seine Rolle auch wirklich gut. Aber wie schon erwähnt war mein Favorit Jennifer Lawrence. Tolle Nebenrolle, toller Sidekick und wirklich super gut das total irre Wesen dieser Frau umgesetzt. Toll toll toll.

Ansonsten: eher mäh. Also gut für einen DVD Abend, aber am besten paart man das mit nem Trinkspiel oder so (jedes Mal wenn Amy Adams sich nicht genug Stoff leisten kann!).

———————————————–

Titel / OV Titel: Amwerican Hustle
Schauspieler: Christian Bale, Amy Adams, Bradley Cooper, Jeremy Renner, Jennifer Lawrence, Louis C.K.
Regisseur/Produzent: David O. Russell
Erscheinungsdatum: 13. Februar 2014

Reviewer: Anne
Reviewmedium: Kino
Rating: 3 von 5