The Impossible – Wie ein Tsunami eine Familie auseinander reisst

Eine Familie macht Weihnachten über Urlaub im Paradies. Leider denkt sich das Paradies: Nope, dieses Jahr nicht, ich spül mich mal sauber. Und POUF ganz unverhofft und gottseidank ohne langes Vorgerede und Behördengelaber kommt dann der Tsunami und spült alles weg. Diese Szene ist grandios. Man verfolgt Naomi Watts, wie sie mitgerissen wird, sich durchkämpft und immer wieder verletzt wird im Wasser. Man fühlt regelrecht mit. Ihrem Mann (Ewan McGregor) und den Kindern geht es ähnlich, doch vorerst weiß man nicht, ob sie es überlebt haben. Sie findet ihren größten Sohn und gemeinsam machen sie sich auf den Weg in ein Krankenhaus. Die Mutter ist sehr schwer am Bein verletzt und landet dann in einem Krankenhaus. Nebenbei wird immer wieder gezeigt, wie es dem Vater mit den beiden kleinen Söhnen ergeht.

The Impossible zeigt ein amerikanisches Familienschicksal im Tsunami, welches allerdings gut ausgeht. Immerhin. Aber ein bisschen Klischee ist es schon. Trotzdem gut gemachter Film, der die Wucht des Wassers ordentlich darstellt.

———————————————–

Titel / OV Titel: The Impossible
Schauspieler: Ewan McGregor, Naomi Watts
Regisseur/Produzent: J.A. Bayona
Erscheinungsdatum: 31.Januar 2013

Reviewer: Anne
Reviewmedium: DVD von LoveFilm
Rating: 3 von 5