Review: Perfect Sense

Immer, wenn man null Erwartungen hat, werden die Filme am besten. Ich wusste NICHTS über Perfect Sense. Er stand auf meine LoveFilm Liste, weil Ewan McGregor mitspielt. Ich hatte schon ein wenig Angst, was das werden würde, als ich die DVD einlegte. Doch ich wurde positiv überrascht.

In Perfect Sense geht es nur nebenbei um ein Liebespärchen. Die beiden lernen sich in einer schweren Zeit kennen und dann auch lieben. Allerdings bleibt ihnen nicht gerade viel Zeit diese Liebe auszukosten. Denn eine Epidemie greift um sich. Eine sehr mysteriöse Krankheit die wirklich krasse Symptome mit sich bringt. Alles fängt damit an, dass man plötzlich weinend zusammenbricht und etwas aus seiner Vergangenheit bereut, danach fehlt der Geruchssinn. So geht es jedem Menschen auf der Erde. Nach ein paar Wochen kommen neue Symptome dazu. Immer erst eine krasse emotionale Reaktion, dann der Verlust eines Sinnes. Wie das endet kann man sich ja vorstellen. Aber der Weg dahin ist spannend und gruselig zugleich. Das Ende ist sehr abrupt und ich hätte gern mehr gesehen. Spannendes Thema auf jeden Fall. Und super gespielt, wie immer, von Ewan.

Perfect Sense

LoveFilm

———————————————–

Titel / OV Titel: Perfect Sense
Schauspieler: Eva Green, Lauren Tempany, Ewan McGregor
Regisseur: David Mackenzie
Erscheinungsdatum: 8. Dezember 2011

Reviewmedium: DVD von LoveFilm
Rating: 4,5 von 5