Review: My Week with Marilyn

My Week with Marilyn kam mir nur zu Gehör, weil Emma Watson mitspielt. Aber nur eine kleine Minirolle, was sehr schade ist, aber irgendwie ist sie da eh nur Emma und keine besondere Person.

Der Film ist eher so mäh, nicht so mein Geschmack würde ich sagen. Es gibt ja viele die ihn total lieben. Ich mag den männlichen Hauptdarsteller absolut nicht, ich kann ihm nicht zugucken, finde ihn furchtbar. Michelle Williams ist grandios! Auch wenn ich mich wundere, ob die echte Marilyn auch so eine Heulsuse war. Irgendwann nervte mich, dass alle ja so auf Marilyn stehen und sie im Mittelpunkt von allem war. Vor allem die Männer waren von ihr ja bezaubert. Ich fand das sehr gut umgesetzt, aber es reichte für mich nicht um einen tollen Film daraus zu machen. Typ verliebt sich in Star, kann eine Woche mit ihr verbringen und sogar mit ihr schlafen, wird aber eigentlich nur benutzt und durch seine Rosa Rote Brille verletzt er die, die ihn wirklich lieben. Plump. Wäre Michelle Williams Leistung nicht so großartig gewesen, hätte ich den Film wahrscheinlich nicht einmal beendet.

Amazon

———————————————–

Titel / OV Titel: My Week with Marilyn
Schauspieler: Michelle Williams, Eddie Redmayne, Julia Ormond, Kenneth Branagh,
Regisseur Simon Curtis
Erscheinungsdatum: 19. April 2012 (Kino), 22. Oktober 2012 (DVD)

Reviewmedium: DVD von LoveFilm
Rating: 3 von 5