Trailer Tuesday 63

Heute dabei:
– The Princess of Montpensier
– Hoodwinked Too! Hood vs Evil
– Frankenstein
– The Conspirator
– Meek’s Cutoff
– White Irish Drinkers

The Princess of Montpensier

Trailer hier angucken

Der Trailer zeigt viel zu viel Filmmaterial. Als ob man schon alles gesehen hätte. Es sei denn, der Film ist 3 mal so lang wie ein normaler Kinofilm.
Es geht um ein Mädchen, die in einen Duke verliebt ist, aber einem Prinzen versprochen wurde. Und natürlich ist das damals nunmal so, dass man sich nicht aussuchen durfte, wen man heiratet. Also muss das arme Mädchen den Prinzen heiraten. Doch der Duke lässt nicht locker und verfolgt sie mit seinen Blicken und heimlich treffen sich die beiden. Der Prinz ist natürlich nicht blöd und kriegt das mit und kämpft dann gegen den Duke.
Wie spannend! Wer wird wohl das Mädchen kriegen und welches schlimme Schicksal erwartet sie?
Leider bringt der Trailer diese Spannung überhaupt nicht rüber. Es ist eben ein Historiendrama vom Feinsten.

Start: April 15th, 2011
Start (D): 29. Juni 2010 (Munich Film Festival)
Genre: Action and Adventure, Drama, Foreign
Regisseur: Bertrand Tavernier
Cast: Melanie Thierry, Lambert Wilson, Gaspard Ulliel, Gregoire Leprince-Ringuet, Raphael Personnaz

—————————————————————————————————–

Hoodwinked Too! Hood vs Evil

Trailer hier angucken

Manchmal sieht man Trailer, die muss man erstmal verarbeiten.
Also die Idee ist ja ganz niedlich. Im Märchenland gibt es eine Geheimorganisation, die dafür sorgt, dass die Märchen auch wirklich immer gut ausgehen. Eines Tages kommt eine böse Hexe und kidnapped zwei Kinder (Hänsel und Gretel). Eine Spezialeinheit soll die beiden retten. Hierzu gehört Rotkäppchen, der böse (clueless) Wolf und die Oma. Und dann noch ein komisches kleines Eichhörnchen mit piepsiger Stimme.
Dazu werden ein paar Actionszenen mit Slowmotion und peppigen Rock/Popsong eingespielt und fertig ist ein neuer 3D Animationsfilm.
Weinstein hat sich da bei Dreamworks arg heftig bedient, nur leider hat es die Anmationen nicht ganz so liebevoll und mit Charakter hinbekommen. Der Wolf sieht nicht haarig sondern fusselig aus. Wie ein Mopp. Der einzig coole ist der Froschchef der Sicherheitseinheit. Wie gesagt, nette Idee, aber die Umsetzung ist etwas holperig und sieht mainstreamig aus. Und dann noch in 3D – was ich ja gar nicht mag.

Start: April 29th, 2011
Start (D): 21. Juli 2011
Genre: Family, Action and Adventure, Comedy
Regisseur: Mike Disa
Cast: Hayden Panettiere, Glenn Close, Joan Cusack, Bill Hader, Amy Poehler, David Alan Grier, Andy Dick, Brad Garrett, Martin Short, Patrick Warburton, Cheech Marin, Tommy Chong

—————————————————————————————————–

Frankenstein

Trailer hier angucken

Oh, mal was ganz anderes. Ein Trailer für ein Play. Worum es genau geht hat man nicht erfahren im Trailer. Man erkennt 4 Menschen, zwei davon übel zugerichtet mit Narben und Kram. Man merkt dann, dass es in Wirklichkeit nur zwei Menschen sind, nur jeweils entstellt und jeweils normal. Einer davon ist Frankenstein und einer sein Monster. Das berühmte Buch von Shelley wurde für die Bühne umgeschrieben und dieses Play wird dann live in HD übertragen.

Start: March 17th, 2011
Start (D): unbekannt
Genre: Drama
Regisseur: Danny Boyle
Cast: Benedict Cumberbatch, Naomie Harris, Jonny Lee Miller

—————————————————————————————————–

The Conspirator

Trailer hier angucken

Abraham Lincoln wurde erschossen. Es werden sieben Männer und eine Frau dafür vor Gericht gebracht. Mary Surrat soll es gewesen sein, weil in ihrem Boarding House die Sache geplant wurde. Der junge Aiken (McAvoy) vertritt Surrat vor Gericht. Er glaubt nicht, dass sie es war, sondern dass sie den Kopf für ihren Sohn hinhält.
Werden sie es schaffen die Nation davon zu überzeugen, dass sie unschuldig ist?
Ein neuer Blick auf das Historiendrama von damals. Mit James McAvoy und Bart und Alexis Bledel konnte ich auch erkennen. Kam ein wenig langweilig im Trailer rüber – aber vielleicht ist der Film ja spannender.

Start: April 15th, 2011
Start (D): unbekannt
Genre: Drama
Regisseur: Robert Redford
Cast: James McAvoy, Robin Wright, Kevin Kline, Evan Rachel Wood, Danny Huston, Justin Long, Colm Meaney, Alexis Bledel, Tom Wilkinson

—————————————————————————————————–

Meek’s Cutoff

Trailer hier angucken

Das erste was hier auffällt ist das heutige unusual Bildformat.
Die Geschichte handelt von einem Grüppchen von Einwanderern bzw Umsiedlern die einen Führer über die Berge engagieren. Allerdings gehen sie alle irgendwie verloren und müssen Hunger und Durst erleiden. Dabei schwindet das gegenseitige Vertrauen in der Gruppe. Dann treffen sie auf einen Einheimischen, der die Gegend wie seine Westentasche kennt. Doch glauben sie ihm? Wird er sie wirklich über die Berge und aus der Dürre führen?
Im Trailer wird der Film in höchsten Tönen gelobt. Das kann man so noch nicht bezeugen.

Start: April 8th, 2011
Start (D): unbekannt
Genre: Drama
Regisseur: Kelly Reichardt
Cast: Michelle Williams, Bruce Greenwood, Will Patton, Zoe Kazan, Paul Dano, Shirley Henderson, Neal Huff, Tommy Nelson, Rod Rondeauxn

—————————————————————————————————–

White Irish Drinkers

Trailer hier angucken

Damals in Brooklyn war nicht alles Friede Freude Eierkuchen, wenn man kein Geld hatte und seine Eltern nicht grade die besten waren. Zwei Brüder geraten auf Abwege um Geld heranzuschaffen, damit sie aus ihrem Leben verschwinden können und irgendwo ein anderes, neues, besseres Leben zu beginnen. Der Ältere wird immer tiefer in den Sog der Kriminalität gezogen, während der Jüngere, sensiblere sich vor eine Wahl gestellt fühlt. Weiter loyal zu seinem Bruder halten oder das Geld auf legale Weise durch sein Talent (Bilder malen) eintreiben?
Der Trailer wirkt ein wenig verwirrt und ohne Faden. Man kommt mit der Story nicht ganz hinterher. Worum gehts? Wer war jetzt wer? Interessant wirkt er für meinen Geschmack auch nicht sonderlich. Und wieso die nun irish sind, versteh ich erst recht nicht.

Start: March 25th, 2011
Start (D): unbekannt
Genre: Drama
Regisseur: John Gray
Cast: Stephen Lang, Peter Riegert, Karen Allen, Nick Thurston, Geoffrey Wigdor, Leslie Murphy