Postal – Review

Ich schäme mich ja schon ein bisschen, hier nochmal über einen Uwe Boll Film zu berichten. Und ich bin sehr froh dafür keinen Cent ausgegeben zu haben ;D
Ich kenne das Spiel nicht – möchte es nach diesem Film auch irgendwie gar nicht kennen – aber angeblich soll das Spiel ja tatsächlich Sinn machen x.x

Also, worum geht es? Da ist ein junger Kerl namens Dude, der in einem Trailerpark mit seiner verflucht übergwichtigen Frau lebt. Natürlich ist er unglücklich, auch mit seinem Job. Außerdem vögelt sich seine Frau wohl durch die halbe Nachbarschaft – und das ganze ist nicht sehr angenehm anzusehen :/
Dudes Onkel Dave hat auch ein paar Geldprobleme mit seiner komischen Sekte (in der nur mega Orgien stattfinden) und so wollen beide ein paar sehr berühmte Puppen (die die Form eines Penis haben) klauen und damit Geld machen. Gleichzeitig möchte aber auch Osama Bin Laden diese Puppen haben und Geld damit scheffeln. Der ist übrigens mit Bush befreundet und die beiden telefonieren in regelmäßigen Abständen.
In Little Germany, wo grad ein Fest stattfindet und Uwe Boll zu Besuch ist, findet dann das Klauen statt. Osama geht leider leer aus, doch das lässt er sich nicht gefallen.
Am Ende gibt es einen Showdown im Trailerpark wo alle auf alle schießen und der Dude eine herzzerreissende Rede hält aber doch jeder wieder austickt. Er sprengt seinen Wohnwagen samt Frau in die Luft und dann wird die USA von Atombomben bombardiert während Osama und Bush Hand in Hand in den Sonnenuntergang hüpfen…

Wie ihr seht: kein Sinn. Aber auch nicht ernstzunehmen. Boll möchte gar nicht ernst genommen werden. Das ist auch besser so, stellt euch mal vor, er würde das wirklich als Kunst bezeichnen was er da abzieht. Furchtbar.
Die Schauspieler sind demnach auch eher mäßig. Es gibt halt die typischen Klischees. Der Held, der vorher ein Loser war und dann die heiße Tussi abbekommt. Weitere heiße Tussis die nur da sind damit sie ihre Brüste in die Kamera halten können. Und ein paar andere Kerle die rumballern. Yay.

Bei Amazaon DVD und BluRay kaufen:

Ja, ich hab auch gelacht, weil manches so unglaublich dumm und unsinnig war, das man entweder lachen oder heulen konnte. Und da ist lachen irgendwie die bessere Wahl, oder?
Am Ende war der Film besser als Bloodrhayne – er hat mir irgendwie mehr Spaß gemacht, da er offensichtlich nicht ernst gemeint war. Bei dem Vampirmuß war das irgendwie nicht so zu sehen…